CZ 527 Thumbhole .223 Rem mit Mündungsgewinde - Waffen Paar KG

CZ 527 Thumbhole .223 Rem mit Mündungsgewinde

Normaler Preis
845,00 €
Sonderpreis
845,00 €
inkl. MwSt.
Dieser Artikel unterliegt Erwerbsvoraussetzungen

Im Zulauf

 

Kategorie A

Kategorie B

Kategorie C

 Beschreibung

Verbotenes Waffen- und
Kriegsmaterial

Genehmigungspflichtige Waffen,
die nicht der Kategorie A
angehören. z.B.: Selbstlade-
Büchsen, Repetierflinten,
Faustfeuerwaffen und halbautomatische Schusswaffen.

Meldepflichtige Waffen, die nicht A oder B angehören. z.B.:
Schusswaffen mit gezogenem Lauf,
Repetierbüchsen,
Bockbüchsflinten, Drillinge
sowie Schusswaffen mit
glattem Lauf. z.B.: Einlaufflinten,
Doppelflinten und
Bockdoppelflinten.

Erwerb

 

Bedarfsnachweis (z.B. Sportschütze/
Selbstverteidigung)
psychologischer Test / WBK*
oder WP*.

Jagdkartenbesitzer* von
psychologischem Test
ausgenommen.

Frei ab 18 Jahren.
Bei sofortiger Übernahme jedoch JK / WBK / WP
notwendig, sonst
3 Tage Wartefrist.

Führen

 

WP / WBK

JK oder WP / WBK

Registrierung oder
Meldung

 

Durch den Fachhandel. Bei
Privatpersonen, durch Meldung
sowohl des Überlassers,
sowie des Erwerbers an
die jeweiligen Behörden.

Durch den Fachhandel. Bei  Überlassungen
zwischen Privatpersonen
ebenfalls nur über den Fachhandel.

Seit Jahrzehnten gilt die CZ 527 als Musterbeispiel für hervorragende Schussleistung, bewährte Konstruktion und besonders günstigen Preis.
System: Zylinderverschluss, nach System 98 konstruiert. Doppelte Verriegelung im Hülsenkopf. Schloss ohne Werkzeug zerlegbar. 16-mm-Prismenschiene für Zielfernrohrmontage
Sicherung: Ergonomische Hebelsicherung, sichert den Schlagbolzen und sperrt gleichzeitig den Verschluss
Abzug: Rückstecher
Visierung: ohne Visierung
Magazin: Einsteckmagazin für 5 Patronen
Mündungsgewinde
Schichtholzlochschaft
Lauflänge: 61cm
Mündungsgewinde: 5/8 x 24 UNEF
Gesamtlänge: 106cm
Gewicht: ca. 2,7kg

CZ 527 Modellreihe:
Die CZ 527 ist eine der erfolgreichsten Repetierbüchsen aus dem Hause Ceska Zbrojovka und für seine hervorragende Schussleistung und Funktionssicherheit bekannt. Für diese in vielen Varianten offerierte Modellreihe baut CZ ein verkleinertes Zylinderverschluss 98er- Mausersystem mit zwei Warzen im Hülsenkopf und einem klassischen, langen Mauser-Auszieher. Rechs am Schlösschen ist eine Zweipunktsicherung angebracht, die den Schlagbolzen sichert und im gesicherten Zustand den Verschluss sperrt. Die Büchse verfügt ein herausnehmbares Reihenmagazin aus Stahlblech, welches je nach Kaliber bis zu 5+ 1 Schuss fasst. Der Magazinhalter sitzt auf der rechten Schaftseite in Form eines Drückers. Ein versehentliches Auslösen ist nahezu unmöglich. Zum schnelleren Zugriff wurde der Schaft an dieser Stelle ausgespart. Der Kammerstängel mit Kammergriffkugel sitzt griffgünstig auf Höhe des Abzuges und ermöglicht schnelles Repetieren. Der Direktabzug löst ungestochen bei 2.400 Gramm, wer möchte kann auch den Rückstecher nutzen, welcher bei ca. 730 Gramm auslöst. Gegen Aufpreis ist optional auch ein Feinabzug erhältlich, der bei 700 Gramm bricht. Auf der Systemhülsen-Oberseite sind 16 mm – Prismenplatten gefräst, dadurch können ohne großen Kostenaufwand viele gängige Zielfernrohr Montagen verwendet werden.

 

Kategorie A

Kategorie B

Kategorie C

 Beschreibung

Verbotenes Waffen- und
Kriegsmaterial

Genehmigungspflichtige Waffen,
die nicht der Kategorie A
angehören. z.B.: Selbstlade-
Büchsen, Repetierflinten,
Faustfeuerwaffen und halbautomatische Schusswaffen.

Meldepflichtige Waffen, die nicht A oder B angehören. z.B.:
Schusswaffen mit gezogenem Lauf,
Repetierbüchsen,
Bockbüchsflinten, Drillinge
sowie Schusswaffen mit
glattem Lauf. z.B.: Einlaufflinten,
Doppelflinten und
Bockdoppelflinten.

Erwerb

 

Bedarfsnachweis (z.B. Sportschütze/
Selbstverteidigung)
psychologischer Test / WBK*
oder WP*.

Jagdkartenbesitzer* von
psychologischem Test
ausgenommen.

Frei ab 18 Jahren.
Bei sofortiger Übernahme jedoch JK / WBK / WP
notwendig, sonst
3 Tage Wartefrist.

Führen

 

WP / WBK

JK oder WP / WBK

Registrierung oder
Meldung

 

Durch den Fachhandel. Bei
Privatpersonen, durch Meldung
sowohl des Überlassers,
sowie des Erwerbers an
die jeweiligen Behörden.

Durch den Fachhandel. Bei  Überlassungen
zwischen Privatpersonen
ebenfalls nur über den Fachhandel.